Grundsätzliches:

Der Allianzfight läuft 24h lang, ist unterteilt mit 2x 3 möglichen Angriffen pro Allianzler in jeweils 12h. Das Schlachtfeld ist in zwei Lager unterteilt, eures ist das Untere. Bei dem Allianzfight kann also Jeder 6x angreifen und kann sich, je nach Vorgabe der Allianz, den geeigneten Gegner selbst aussuchen. Jede Allianz ist ca. 1500 Punkte wert. Diese Punktzahl wird unter den Allianzlern je nach Gewichtung des Defensivteams unterschiedlich aufgeteilt. Schlägt man also einen von den höherwertigeren Gegnern, erhält die Allianz auch dementsprechend mehr Punkte. Wird die gegn. Allianz komplett vernichtet, werden Alle sofort wiederbelebt (Reset), anstatt dass eine Wiederbelebungsphase von anfangs 6, dann 8, dann 10h entsteht, in der man den gefallenen Gegner nicht mehr angreifen kann.

Der Gesamtpunktestand am Ende des Kampfes entscheidet über Sieg oder Niederlage. Also: Kommunikation in der Allianz ist Alles! Wer greift wen an, wann wird angegriffen? Das müsst ihr miteinander entscheiden, oder ihr wählt Jemanden aus, der für euch die Taktik vorgibt.

 

Aufstellung Defensive:

Es gibt 2 defensive Strategien in dem Allianzfight:

Die Tankfarbe ist in der Allianz vorgegeben: Hier entscheidet die Allianz, welche Farbe der Tank haben muss. Dies ist bei Allianzen mit höherwertigen Allianzlern fast Pflicht, wenn sie mehrere Tanks zur Verfügung haben.

Bei dieser Strategie kann der Gegner kaum mit vielen Helden der Gegenfarbe agieren. Bei blauen Tanks hat der Angreifer irgendwann keine grünen Helden mehr übrig, um mit einem 3.2 oder sogar 4.1/Mono-Team anzugreifen.

Hier ist er gezwungen, mit den letzten Tickets in einer neutralen Farbe anzugreifen, was den Tank widerstandsfähiger bzw. ausdauernder macht.

 

Ist die Tankfarbe nicht vorgegeben, dann wird die beste defensive Aufstellung genommen, die jeder Einzelne hat. Hier hat man zwar stärkere Teams auf dem Board, aber der Gegner kann natürlich seine Angriffsteams auch voll ausnutzen.

Diese defensive Strategie kommt meist zu tragen, wenn mehrere kleine Teams bei dem Allianzkampf teilnehmen, die noch keine Auswahl an Helden haben.

 

Beachtet das Special in den Allianzfights: Ist Heilung angesagt, kann ein Heiler am Rand durchaus Wunder vollbringen und die gegn. letzten Helden im Alleingang erledigen.

Bei den Pfeilsalven bringen Offensivkräfte natürlich am Meisten, genau wie bei dem Angriffsverstärker.

 

Aufstellung Offensive:

Hier stellt ihr wie bei normalen Überfällen auf.

Aber:

Beachtet das Special in den Allianzfights.

 Flieht (über den Button oben rechts), wenn ihr nicht mehr Schaden machen könnt, als der Feind geheilt wird am Ende des Kampfes!

Greift mit Mini-Teams möglichst keine Teams mit Heilern oder Helden mit Rundumschlag an. Geht damit schön auf die Tanks oder macht die Restebeseitigung, sodass die höherwertigen Tickets erhalten bleiben.

Ihr könnt über das  Zahnrad-Symbol oben links auf Angriffsteam klicken, um mögliche Teams zusammenzustellen.

 

Allianzstrategie:

 

Es gibt 5 Arten von Strategien.

 

Die Chaosstrategie:

Bei kleineren Allianzen mit wenig Erfahrung. Jeder greift irgendwann an und man hofft dass man gewinnt.

Die 50/50-Strategie:

In der ersten Hälfte werden die ersten 3 Tickets verbraten und es sollte dabei ein Reset drin sein. Das Gleiche erfolgt in der zweiten Hälfte plus Restebeseitigung.

Für Allianzen mit Arbeitern, die kaum Zeit haben und null Zeitvorgaben bekommen können.

Die 1x-Kleinste-2x-Große (1K2G):

Die kleineren gegn. Teams werden innerhalb einer gewissen Zeitvorgabe (meist 3h) mit kleinen Teams geplättet. Dann erfolgen die großen Angriffe mit den schwächsten Teams zuerst. Am nächsten Tag versucht man einen weiteren Reset oder es erfolgt die Restebeseitigung.

Diese Taktik ist in jeder durchschnittlichen Allianz machbar, da die Zeitvorgaben relativ groß sind.

Die 2x-Kleinste-2x-Große (2K2G):

Die kleineren gegn. Teams werden möglichst schnell mit kleinen Teams geplättet. 6h später erfolgt das Gleiche noch einmal. Dann erfolgen die großen Angriffe mit den schwächsten Teams zuerst. Dann erfolgt die Restebeseitigung. Der letzte Reset und die Restebeseitigung sollte möglichst spät erfolgen, damit manche Gegner denken, sie müssten nicht mehr spielen.

Diese Taktik ist in einer gut strukturierten und aktiven Allianz durchaus machbar.

Der 24h-Plan:

Es gibt einen Strategieplaner, der jedem Allianzler einen oder mehrere Gegner vorgibt und ein Zeitfenster (z. B. für 2K2G) vorgibt. Dies ist natürlich bei einer großen Allianz recht schwierig zu managen, aber ist natürlich am Effektivsten.

Hier sind wir in einem professionellen Bereich, bzw. in einer kleinen Allianz angelangt.

 

Tipps für die Allianz:

Versucht alle Tickets zu verbrauchen! Das ist das A und O!

Legt in den Allianzregeln fest: Wer am Krieg teilnimmt, der muss auch alle Tickets verbrauchen!

Dementsprechend: Mahnt und entfernt später Diejenigen aus der Allianz, die unzuverlässig sind und sich nicht rechtzeitig abmelden.

Fangt immer mit den schwächeren Teams an, anzugreifen.

Erledigt möglichst oft die schwachen Teams.

Verbraucht die letzten Tickets möglichst spät, um den Gegner in Sicherheit zu wiegen.